______________

 

 Hydraulik im Einsatz-

Inhaltsverzeichnis

         1. Was versteht man unter Hydraulik

         2. Einsatzgebiet

         3. Vorteile gegenüber der Hydraulik

         


 

Was versteht man unter Hydraulik

 

Bei der Hydraulik handelt es sich um ein geschlossenes System, in dem sich Öl oder eine andere ähnliche Flüssigkeit befindet. Die Flüssigkeit in dem System dient als Übertragungsmittel. Es dreht es sich um die Strömungslehre von Flüssigkeiten.

Hydraulische Systeme werden genutzt, um mit wenig Kraft viel Last bewegen zu können.

Im Grunde kann man Sich eine Spritze vorstellen, füllt man die Spritze (Zylinder) mit einer Flüssigkeit und hält diese mit einem Finger zu und drückt den Kolben von Hinten nach vorne, dann strömt die Flüssigkeit unter großem druck nach vorne dadurch nimmt man der Flüssigkeit den Platz weg, da sie nirgends flüchten kann, somit entsteht Druck.

Dieser Druck wird genutzt, um schwere Lasten anzuheben oder zu verschieben.

Um die heutigen technischen Ansprüche zu erfüllen wird meist nur noch Hydrauliköl in den Systemen verwendet, der Grund dafür ist das Wasser andere Eigenschaften hat, wie z. B. Das es sich bei Kälte ausdehnt und gefriert. Bei Wärme verdunstet es und zieht sich zusammen.


 

Einsatzgebiete der Hydraulik

 

Ohne Hydraulik wäre die Welt heute kaum denkbar, da es sowohl im Privaten und auch im Geschäftlichen sehr viel benutzt wird.

Einsatzgebiete sind z. B.

 

Hydraulikzylinder finden heutzutage meist Platz in Baggern, Gabelstapler, Aufzüge, Traktoren, Fahrzeugkranen und viele mehr.

Oft wird auch an Kraftfahrzeugen Hydraulik angewendet wie z. B. die Bremszylinder, allerdings werden diese mit Bremsflüssigkeit betrieben

Bei Flugzeugen ist die gesamte Steuerung der Flügelkappen hydraulisch, sowie das Ein- und Ausfahren des Fahrwerkes.

In Kfz-Werkstätten werden die Fahrzeuge ebenso mit Hydraulikzylindern angehoben.

In der Landwirtschaft kann man heutzutage fast nicht mehr auf ein hydraulisches System verzichten, da man dies z. B. in vielen Heumaschinen benötigt, des Weiteren werden hydraulische Systeme ebenso in Teleskoplader, Forstgeräten und in Kipper benötigt.

 


 

Vorteile gegenüber Pneumatik

 

Grundsätzlich werden bei Hydraulik und Pneumatik Kräfte übertragen, der Unterschied liegt darin das bei der Hydraulik Flüssigkeiten (Öl, Wasser, Bremsflüssigkeiten) befördert werden und in der Pneumatik wird nur Luft (Gasförmig) befördert.

 

Flüssigkeiten sind kaum kompressibel (zusammendrückbar), gasförmige Medien dagegen schon. Deshalb wird Pneumatik nur bei geringeren Drücken eingesetzt.

Hydraulik hat dagegen deutlich mehr Kraft.

 

Vorteile sind:

 

⁃            große Kräfte

⁃            stufenlose Einstellbarkeit von Kraft, Drehmoment und Geschwindigkeit

⁃            Bewegung aus dem Stillstand unter Volllast möglich

⁃            verteilte Bauweise ermöglicht

⁃            optimale Anpassung der Hydraulik an den Platz

⁃            einfache Integration des Überlastschutzes

⁃            einfache Energiespeicherung im System

⁃            für schnelle und für extrem langsame Präzisionsbewegungen geeignet


— Das könnte Sie auch interessieren —